EC / tds/ Themperatur Meter Combo in einen Gerät


EC / tds/ Themperatur Meter Combo in einen Gerät

Artikel-Nr.: ec+ph combo
79,90


EC Messung

 

Wasserdichter EC Messer mit austauschbarer Elektrode kalibrierung per Knopfdruck zum messen des Düngerwertes und den Härtegrad des Wassers  (TDS). Der EC Wert ist  sehr bedeutend in der Pflanzenzucht und mus gerade auf neutralen Medium wie Cocos,Hydro oder Steinwolle steht im Auge behalten werden!! zuviel oder zuwenig Dünger verursachen Über/unterdüngungen .Ein zu hartes Wasser stört auch die Nahrungsaufnahme der Pflanzen !

 

 

TDS Messung :

  • Testgerät zur Messung der Leitfähigkeit von Wasser: Gesamt gelöste Stoffe  im Wasser, die einen Stromfluss erzeugen ( Ionen ),werden gemessen
  •  Zur Überprüfung der Wasserleitfähigkeit in der Aquaristik
  •  Zur Überprüfung der Membranfunktion bei Umkehrosmoseanlagen
  • Zur Überprüfung des empfohlenen Trinkwasser-Schwellenwertes von Claude Vincent von 120 µS / 60 ppm Leitfähigkeit
  •  Hoch effizient und Präzise Dank der fortschrittlichen Mikroprozessor-Technologie.  
  • Hold-Funktion: speichert Messungen für die bequeme Erfassung und Aufzeichnung. 
  • Auto-Off-Funktion: Das Gerät schaltet automatisch nach 10 Minuten ab, wenn es nicht benutzt wird, zur Schonung der Batterien. 
  • Messbereich: 0-9990 ppm. Von 0-999 ppm, ist die Auflösung in Schritten von 1 ppm. Von 1000 bis 9990 ppm, ist die Auflösung in Schritten von 10 ppm, durch ein blinkendes "x10" Bild angezeigt. 
  • Display: großer und leicht ablesbarer LCD-Bildschirm. 
  • Fabrikkalibriert: Unsere Messgeräte sind kalibriert mit einer 342 ppm NaCl-Lösung. Messgeräte können mit einem Mini-Schraubendreher neu kalibriert werden. 
  • Auch in "x10"-Modus: liest nur in Schritten von 10 ppm (0-9990 ppm).  

 

 

 

 

 

Der pH-Wert ist ein Maß der Menge an Säuren und Basen in einer Lösung. Je nach Stärke dissoziiert die Säure oder Base zu einem mehr oder weniger großen Anteil und beeinflusst somit den pH-Wert unterschiedlich stark. In den meisten wässrigen Lösungen liegen die pH-Werte zwischen 0 (stark sauer) und 14 (stark alkalisch). Dennoch können schon in 1-molaren Lösungen starker Säuren und Basen diese Grenzen um jeweils eine Einheit überschritten werden, also von −1 bis 15. Die pH-Skala wird nur begrenzt durch die Löslichkeiten von Säuren oder Basen in Wasser. Bei sehr hohen oder sehr niedrigen pH-Werten und in konzentrierten Salzlösungen sind nicht die Konzentrationen für den pH-Wert entscheidend, sondern die Aktivitäten der Ionen. Aktivitäten sind von den Ionenkonzentrationen nicht linear abhängig. Die meisten pH-Elektroden verhalten sich im Messbereich zwischen 0 und 14 annähernd linear. Annähernd konstante Unterschiede im gemessenen Elektrodenpotential entsprechen also gleichen Unterschieden im pH-Wert. Nach internationaler Konvention können pH-Werte nur in diesem Bereich direkt gemessen werden. Lösungen einer schwachen Säure und einem ihrer Salze oder einer schwachen Base und einem ihrer Salze ergeben Pufferlösungen. Hierbei stellen sich Gleichgewichte ein, die nahe dem negativen logarithmierten Wert ihrer Säurekonstanten bzw. Basenkonstanten nahezu gleiche pH-Werte ergeben. Der pH-Wert dieser Lösungen ändert sich in diesem Bereich bei Zugabe von starken Säuren oder Basen deutlich weniger als bei Zugabe der Säuren und Basen zu reinem, salzfreiem, "ungepuffertem" Wasser. Diese Pufferlösungen besitzen eine bestimmte Pufferkapazität, der Effekt besteht solange wie die Zugabemenge den Vorrat der verbrauchten Pufferkomponente nicht übersteigt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Meßgeräte, Neuheiten